Reclaim The Game: Fans als Mittelpunkt des Fußballs

Reclaim The Game ist eine gesamteuropäische Kampagne, angestoßen durch Football Supporters Europe (FSE), die darauf abzielt, die Fans wieder in den Mittelpunkt des Fußballs zu stellen. Anlass war die Diskussion um die Einführung einer neuen Super League. Die Aktion richtet sich an alle Fans, unabhängig davon, ob sie einen Amateurverein oder Champions-League-Anwärter unterstützen. Die Initiative formuliert klare Forderungen zu mehr Fanbeteiligung und einem gerechteren Wettbewerb.

It’s time to #ReclaimTheGame

Das Super-League-Fiasko hat einmal mehr gezeigt: Das System Profifußball ist kaputt. Für viele Fans aus ganz Europa ist das keine Überraschung. Sie prangern diesen Umstand seit Jahren an. Wir erwarten nun, dass UEFA, Verbände, Ligen, Vereine und Politiker ihr Wort halten und endlich anfangen, das System zu reparieren.

Forderungen von Reclaim The Game

Fanbeteiligung

Wenn „Fußball ohne Fans nichts ist“, sollten wir als wichtige Interessenvertreter:innen anerkannt und in alle Diskussionen und Entscheidungen über die Zukunft des Fußballs einbezogen werden.

Respekt gegenüber Fans und Fankultur

Obwohl sich der Fußball größtenteils durch Fans finanziert, werden ihre Interessen und Rechte weitgehend ignoriert. Das muss aufhören. Wir wollen respektvoll behandelt werden und uns im Stadion frei äußern dürfen. Ligen und Verbände müssen außerdem aufhören, Spiele zu fanunfreundlichen Anstoßzeiten anzusetzen.

Wahlfreiheit

Fußballfans sind keine Bürger:innen zweiter Klasse. Wir möchten selbst entscheiden, ob wir im Stadion sitzen oder stehen, Alkohol trinken und ob und wie wir zu Auswärtsspielen reisen.

Bezahlbaren Fußball

Der „Volkssport“ Fußball ist in den letzten Jahren immer teurer geworden. Viele Fans, auch jüngere, werden dadurch ausgeschlossen. Wir sind nicht bereit, noch mehr für astronomische Gehälter und Honorare von Spielerberatern auszugeben. Heimspielkarten müssen erschwinglich sein. Für Auswärtskarten sollten Preisobergrenzen gelten.

Fußball für alle

Alle haben ein Recht darauf, Fußball zu spielen und zu sehen. Der Sport muss vielfältiger, inklusiver und gesamteuropäischer werden.

Stärkere Regulierung

Reiche Vereine sollten nicht allein die Macht haben, den Fußball zu führen und über seine Zukunft zu entscheiden. Die Regeln sollten gleiche Wettbewerbsbedingungen schaffen, Transparenz fördern, alle Beteiligten gleichermaßen verantwortlich machen und alle Ebenen des Fußballs schützen.

Gerechtere Verteilung

Im Fußball wird mehr Geld generiert als je zuvor, aber nur eine Handvoll Klubs profitiert davon. Einnahmen sollten gleichmäßiger verteilt werden, und es sollte mehr Geld in die unteren Ligen und die Entwicklung des Amateurfußballs fließen.

Besseres Wettbewerbsgleichgewicht

Die wachsende Kluft zwischen den Ligen und innerhalb der Ligen schwächt den sportlichen Wettbewerb und hat den Fußball vorhersehbarer gemacht. Die einzige Möglichkeit, diesen Trend umzukehren, besteht darin, die Ressourcen gerechter zu verteilen und ausschließlich sportliche Leistung zu belohnen.

Rücknahme der UEFA Champions League-Reformen

Noch mehr Vereine und Spiele in der Champions League werden dem europäischen Fußball auf allen Ebenen schaden. Wenn Vereine sich künftig auf der Grundlage früherer Erfolge qualifizieren können, kommt dies einer Belohnung für die Super-League-Verschwörer gleich. Die Reformen müssen gestoppt und Fans in Diskussionen über die Zukunft der europäischen Wettbewerbe einbezogen werden.

Schutz unserer Vereine durch nationale Regierungen und die Europäische Union (EU)

Vereine in ganz Europa werden durch gierige Hedgefonds und zahnlose Regulierungsmechanismen existenziell bedroht. Die nationalen Regierungen und die EU müssen alles in ihrer Macht Stehende tun, um unsere Vereine und den Fußball als Ganzes zu schützen.

Begrenzung des Einflusses der reichen Vereine durch Verbände und Ligen

Verbände und Ligen müssen den Interessen des gesamten Fußballs dienen, indem sie ein Gegengewicht zur Macht der wenigen reichen Vereine bilden.

Das Reclaim The Game-Manifest

Das Manifest ist momentan auf der Webseite der Kampagne Reclaim The Game in acht Sprachen verfügbar (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Türkisch und Russisch). Es kann in verschiedenen Farbschemata und Formaten heruntergeladen werden. Ihr könnt das Logo eurer eigenen Gruppe dem Manifest hinzufügen und es auf euren Webseiten und Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #ReclaimTheGame teilen.

Menü