DFB-Logo mit Aufkleber

Rückblick auf 19. Sitzung der AG Fankulturen

Am 24.03.21 fand per Videokonferenz die 19. Sitzung der AG Fankulturen statt.

In der Sitzung lag der Schwerpunkt dieses Mal auf dem Input der Verbände. Der DFB legte den Mitgliedern der AG Fankulturen den aktuellen Sachstand zu den Themen Pyrotechnik und Stadionverbote dar.

Beim Thema Pyrotechnik wurden Neuerungen im Bereich der Freigabe von Ausnahmegenehmigungen zum Einsatz von Pyrotechnik durch Vereine im Stadion diskutiert. Ein bekanntes Beispiel aus der Vergangenheit ist die Nutzung von Rauchtöpfen bei einer Choreografie des HSV, die vom DFB freigegeben wurde. Ziel ist die Vereinfachung des bürokratischen Antragsverfahrens.

Zum Thema Stadionverbote erläuterte ein Vertreter des DFB das weitere Vorgehen der Expert*innenrunde Stadionverbote anhand eines 5 Punkte Plans. Die Expert*innen-Runde Stadionverbot geht aus der ehemaligen AG Stadionverbote des DFB hervor. Diese hatte u. a. 2015 Hinweise und Erläuterungen zur einheitlichen Behandlung von Stadionverboten erarbeitet.

Wir werden dem DFB zu beiden Punkten im Nachgang der Sitzung weitere Einschätzungen zu beiden Themenbereichen zukommen lassen. In der kommenden Sitzung soll es um die Weiterentwicklung der Dialogformate mit Fans gehen.

 

Für weitere und ausführliche Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

———

Was ist die AG Fankulturen? Die AG Fankulturen ist ein offizielles „Beratungs- und Kompetenzgremium“ der Verbände DFL und DFB zum Thema Fan-Interessen. In der AG Fankulturen sind neben den Verbänden die professionelle Fanarbeit (KOSBAG der FanprojekteSprecher*innen der Fanbeauftragten) und Fanorganisationen (QFFF_inBBAG, FCNMUnsere Kurve) vertreten.

 

Menü