IG Unsere Kurve bei AG Fankulturen

Eingetragen bei: 50+1, Aktuelles, Fanpolitik, Startseite | 0

Bereits im letzten Jahr hat die IG Unsere Kurve den neu konstituierten, institutionalisierten Dialog mit den Verbänden DFL und DFB wieder aufgenommen – mit einem deutlichen Vertrauensvorschuss, dass im Gegensatz zur gescheiterten AG Fanbelange/Fanarbeit drei elementare Rahmenbedingungen für den Dialog berücksichtigt werden müssen: 1. eine öffentliche Darstellung der AG Fankulturen, ihrer Arbeit und Information über diese, 2. ein stetiger und garantierter direkter und indirekter Informationsaustausch zwischen der AG Fankulturen und der Führungsebene der Verbände und 3. eine deutliche Ergebnisorientierung der Arbeit in der AG Fankulturen.

Wir begrüßen es sehr, dass die fünfte Sitzung der AG Fankulturen mit ihrem zweiten Spitzengespräch ihren Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat. Wie bereits in der Pressemeldung verlautet, nutzten wir diesen anlassunabhängigen Termin intensiv dafür, die Verbände auf das kritische Verhältnis zu den Fans und die Hintergründe hinzuweisen, sowie an ihre Verantwortung für den Erhalt der Fankultur in Deutschland zu appellieren.

Wir freuen uns, dass wir hiermit festhalten können, dass die Bedingung des indirekten und direkten Austausches zwischen der AG Fankulturen und der Führungsebene der Verbände erfüllt ist und weiter intensiviert werden soll. Darüber hinaus nehmen wir positiv zur Kenntnis, dass ein erster Schritt in der Frage der öffentlichen Sichtbarkeit der AG Fankulturen unternommen wurde und weitere Schritte in diese Richtung zeitnah zugesichert wurden. Zur Rahmenbedingung der Ergebnisorientierung können wir erst im Frühjahr 2018 ein Resümee ziehen, da aktuell drei Projektgruppen themenspezifisch arbeiten und die Ergebnisse erst zu diesem Zeitpunkt zu erwarten sind.

Für weitere Informationen zur Arbeit in der AG Fankulturen stehen wir gerne zur Verfügung.